SPD Verband Bodenheim - Zukunft gestalten. Mit uns !

Ärztlichen Bereitschaftsdienst in Ingelheim erhalten – SPD Mainz-Bingen schließt sich Ingelheimer Resolution an

Pressemitteilung

„Die Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV), die Ingelheimer Bereitschaftspraxis schließen zu wollen, hat uns, ebenso wie viele Menschen in Ingelheim und Umgebung, sehr überrascht“, so Steffen Wolf, Vorsitzender der SPD Mainz-Bingen.

Die KV hatte am 11. Februar 2020 mitgeteilt, vier Standorte in Rheinland-Pfalz, darunter den in Ingelheim, schließen zu wollen und in benachbarte Dienste zu integrieren. „Für Ingelheim, aber auch die Verbandsgemeinden Nieder-Olm und Gau-Algesheim bietet die Ingelheimer Bereitschaftspraxis ein gutes Angebot der ärztlichen Notversorgung. Künftig müssen die Menschen weitere Wege nach Mainz oder Bingen in Kauf nehmen, was besonders für Menschen ohne eigenes Auto fatal ist, die auf den ÖPNV angewiesen sind, um im Notfall den Bereitschaftsdienst in Anspruch zu nehmen“, so Daniel Baldy, Pressesprecher der SPD Mainz-Bingen.

Der Kreisvorstand der Mainz-Binger Sozialdemokraten schloss sich in seiner jüngsten Sitzung einstimmig der Resolution an, die im Ingelheimer Stadtrat bereits eingebracht und beschlossen wurde. „Wir möchten damit unsere Unterstützung für den Standort Ingelheim zeigen und deutlich machen, dass der Abbau von medizinischer Grundversorgung im Landkreis nicht weiter hinnehmbar ist“ so Wolf. „Wohnortnahe medizinische Versorgung darf kein Privileg urbaner Räume sein, sondern muss auch in ländlichen Regionen und Gemeinden vorgehalten werden“, so Wolf abschließend.

 

Homepage SPD Mainz-Bingen

 

Counter

Besucher:54
Heute:18
Online:1
 

Aktuelle Nachrichten

 

Wetter-Online